· 

Koh Phangan - Hotspots und To Do List

Mit der Lomprayah Fähre (Reiseagentur sehr zu empfehlen) kamen wir auf der paradiesischen Insel Koh Phangan an. Schon das Hellblaue, klare Wasser das wir vom Boot aus sahen, löste in uns Vorfreude aus. Die ersten Gefühle als wir dann von Bord gingen, waren unfassbar, eine Mischung aus Aufregung und überwältigender Freude angekommen zu sein. Wer Lust auf Abenteuer und eine faszinierende Aussicht hat, sollte sich ein Motorradtaxi zu seinem Resort nehmen. Wir waren anfangs etwas skeptisch, da jeder jeweils zu einem Fahrer auf das Motorrad steigen musste und wir dadurch getrennt fuhren. Doch die Skepsis verschwand, als wir durch die Straßen Koh Phangans fuhren, vorbei an Kokosnussplantagen, Garküchen und Palmenwäldern. Das "paradiesische Inselfeeling", ein Gefühl von Ankommen und Freiheit, vertiefte sich während dieser Fahrt. Die Straßen Koh Phangans mit ihren Höhen und Tiefen, stellten die Motorräder auf eine harte Probe. Ein Erlebnis das du in einem geschlossenen Taxi, sicher nicht bekommst.

 

Wie du von Bangkok auf die Inseln kommst:

- Buche deine Reise (mit Bus & Fähre) auf der Lomprayah Website oder gehe in ein Lomprayah Büro in dem Ort in dem du dich befindest und buche direkt dort

(Empfehlung: buche online damit dir dein Platz sicher ist und du keine Zeit in einer Warteschlange verschwenden musst)

Haad Rin

Ein Paradies das nie schläft. Vielleicht kennst du Haad Rin, da hier jedes Jahr die spektakuläre Full Moon Party am Strand stattfindet. Wir fühlten uns von Anfang an vertraut mit diesem kleinen Ort voller Backpacker. In den Straßen von Haad Rin findet man ein Restaurant nach dem anderen, kleine Shopping Läden, zwischen Massage Angeboten an jeder Ecke. Das Essen hier ist sehr gut. Ob Tag oder Nacht, hier wird man zu jeder Tageszeit mit thailändischem (und europäischem Essen) verwöhnt. Besonders sind die Straßen von Haad Rin in den späten Abendstunden. Ab 21Uhr findet hier ein reges Treiben von Einheimischen und Reisenden statt. Die Straßen sind voller Lichter und Gerüchen. Zwischen gut besuchten Garküchen befindet sich ein "Bucket" Stand nach dem anderen. Falls dir das nichts sagt: das sind kleine Eimer mit einer Spirituose und einem Softdrink darin. Vom Strand her dröhnt Musik. Zwischen unzähligen Bars am Strand machen ein paar Jungs Feuershows. 

 

Essen

- Unser absoluter Favorit: das Thai Basil (wundert euch nicht wenn nur Einheimische darin sitzen)

- Sucht euch eins der vielen Restaurants in Haad Rins Straßen aus, das Essen ist überall super gut

 

Bleiben

Haad Yuan Beach

 Ein Bootstrip der sich lohnt. Nehme dir eines der vielen Bootstaxen, die du am Haad Rin Strand findest. Verhandle vorher den Preis für Hin- und Rückfahrt und lasse dich dann in die Bucht fahren in der Haad Yuan Beach liegt. Ein kleines, faszinierendes Hippie Paradies. Der Strand liegt zwischen zwei Felsenwänden. Rechts und Links, führen jeweils Stege an den Felsen entlang. Du kannst bis ans Ende (Quasi bis zum Meer) auf den Stegen entlang laufen, kommst an kleinen Bungalows vorbei und hast am Ende eine tolle Aussicht auf den Strand und das Meer. Für uns war es ein kleines Paradies, ab vom Schuss.

 

Essen

- Oben auf einem der Felsen befindet sich ein Café/Bar/Restaurant mit einem unfassbaren Aussichtspunkt.

(Trinkt einen der selbst gemachten Shakes dort und probiert das tolle Thai Essen)

 

To Do

- Laufe am Strand entlang

- Erkundet den langen Steg, der bis aufs Meer hinaus führt

- Macht Fotos vom Aussichtspunkt 

 

Du solltest

- mind 2 Stunden dort verbringen

 

Wie du von Ort zu Ort kommst

- Taxiboot

Phaeng Wasserfall

In Koh Phangans National Park liegt der Phaeng Waterfall. Leider hatten wir etwas Pech, denn als wir den Wasserfall erkunden wollten, war er einfach nicht da. Ja wir standen vor dem Felsen, doch da war kein Wasserfall. Der Grund? Zu wenig Regen für den August. Trotzdem hat dieser Nationalpark noch andere Juwelen zu bieten. Eine wahnsinnige Natur. Ein Wanderweg führt über eine Treppe durch den Dschungel. Rechts und links, sieht man auch kleine Wasserfälle, Schmetterlinge fliegen um dich herum und du kommst zu einem Becken in dem du dich abkühlen kannst. Nimmst du eine Abzweigung (alles hier ist ausgeschildert) gelangst du zu einem Aussichtspunkt mit Blick über Koh Phangan. Die Aussicht ist gigantisch und es lassen sich tolle Fotos oder Videos machen. Auch der Weg vom Berg nach unten ist Abenteuer pur. Du kommst an Bananen Plantagen und einer kleinen (Leguan) Farm vorbei.

 

Essen

- Dort wo dich der Fahrer absetzt gibt es ein Restaurant mit tollem Ambiente

 

To Do

- Wandere in den Nationalpark und steige über die Treppe nach Oben

- Bewundere die Natur

- Beachte die kleinen Wasserfälle

- Beobachte Schmetterlinge

- Kühle dich im kleinen Becken ab

- Gehe zum Aussichtspunkt

 

Wie du von Ort zu Ort kommst

- Sammeltaxi

- Privatfahrer

(Da wo dich der Fahrer am Anfang absetzt kannst du dir später wieder ein Taxi rufen lassen)

Für uns war Koh Phangan einfach unglaublich. Dieses Gefühl von Freiheit und Grenzenlosigkeit verfestigte sich bei uns mit jedem Tag, den wir auf der Insel verbrachten. Es sind nicht nur die Aktivitäten die diese Gefühle  ausmachten. Es sind zum Beispiel auch einfache Fahrten durch die Straßen Koh Phangans. Wenn neben dir die Palmen im Wind wehen, du Affen auf Stromleitungen sitzen siehst, die Kokosnüsse gehäuft auf einem Stand liegen und der Geruch des leckeren Thai Essens, der aus irgend einer Garküche am Straßenrand strömt. Das ultimative Island Feeling wurde bei uns auf jeden Fall erfüllt. Die Insel riss uns vom ersten Moment an in ihren Bann.

 

Danke fürs lesen. Für mehr Informationen und Inspiration klickt den Link unten und folgt mir auf Instagram und Facebook!

 

KLARA ROSÉ

 

Kommentare: 1
  • #1

    Anke (Freitag, 07 September 2018 10:56)

    lore ipsum